Advent Advent, die Wohnung brennt!!! Warnhinweise Weihnachten

Vorsicht! Adventszeit, Weihnachten und Silvester

 

Andreas-Hermsdorf/pixelio.de Sicherheitshinweise zur Advents- und Weihnachtszeit

 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, in nicht wenigen Haushalten erhält weihnachtliche Dekoration Einzug. Tannenzweige, Tischdecken, Holzfiguren und Kerzen sorgen allerdings leider nicht nur für gemütliche Festtags-Stimmung, sondern, falsch genutzt, auch für eine Menge Zündstoff in den heimischen vier Wänden.

 

Um die Feiertage doch ruhig verbringen zu können, geben wir Ihnen ein paar einfache Tipps, wie Sie solche Fälle ganz einfach vermeiden können:

 

  • Vermeiden Sie echte Kerzen am Weihnachtsbaum

 

Tannengrün trocknet schnell aus, echte Kerzen erhöhen die Brandgefahr. Elektrische Lichterketten sind um ein hohes Maß sicherer als Kerzen.

 

  • Kerzen niemals ohne Aufsicht brennen lassen

 

Unachtsamkeit ist Brandursache Nummer eins- löschen Sie Kerzen, wenn Sie den Raum verlassen. Achten Sie darauf, dass Kerzen möglichst an einem Ort brennen, den Kinder nicht erreichen können. Löschen Sie Kerzen an Gestecken rechtzeitig, bevor diese heruntergebrannt sind.

 

  • Kerzen brauchen festen Stand

 

Kerzen nur in hierfür geeigneten, nicht brennbaren Halterungen entzünden. Vermeiden Sie brennbare Unterlagen oder Materialien in der näheren Umgebung (Gardinen, Papierservietten, Geschenkpapier) oder starke Zugluft.

 

  • Halten Sie entsprechendes Löschmittel vor

 

Bei Entzündung von echten Kerzen empfiehlt sich die Bereitstellung von Wasser (Eimer, Gießkanne etc.), und/oder Feuerlöschern. Achten Sie darauf, dass dieses im Brandfall schnell erreichbar ist.

 

  • Rauchmelder sind Lebensretter

 

Rauchwarnmelder warnen Sie, richtig angebracht, rechtzeitig vor einem Feuer und Rauchentwicklung in Ihrer Wohnung. Sie sind somit wahre Lebensretter und seit dem 01.01.2018 in allen Häusern und Wohnungen gesetzlich vorgeschrieben. Im Schlaf schaltet der Mensch einen Teil seiner Sinne ab, u.a. auch das Riechen- Brandrauch bleibt im Schlaf unbemerkt. Die Lebensretter gibt es mittlerweile günstig im Fachhandel und jedem Baumarkt.

 

  • Helden riskieren nichts

 

Sollte es dennoch einmal zu einem Feuer kommen, schließen Sie die Türe zum Brandraum und verlassen Sie so schnell wie möglich mit allen Personen die Wohnung. Alarmieren Sie die Feuerwehr und/oder den Rettungsdienst über den Notruf 112.

Wer sind Sie?

Was ist passiert?

Wo ist es passiert?

Wie viele Verletzte gibt es?

Warten auf Rückfragen!!!

 

Hier eine kurze Liste mit den Einsätzen der vergangenen Jahre:

http://feuerwehr-trostberg.de/node/zimmerbrand-person-gefahr-7

http://feuerwehr-trostberg.de/node/zimmerbrand-34

http://feuerwehr-trostberg.de/node/wohnhausbrand-person-gefahr-2